Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Aktuelles

  • 13.10.2017

    Freie Wohlfahrt verlängert die Zusammenarbeit mit dem Landesprojekt "Kommunale Präventionsketten"

    Die Mitgliederversammlung der Freien Wohlfahrt NRW hat einstimmig beschlossen, die Zusammenarbeit mit der Landesregierung im Programm "Kommunale Präventionsketten" bis zum 31.12.18 fortzusetzen.

    Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Freien Wohlfahrtspflege wird durch die Bereitstellung einer Personalressource für die Landeskoordinierungsstelle "Kommunale Präventionsketten" weiterhin gesichert....
  • 27.09.2017, Köln

    „Projekte enger zusammenbringen“

    Mehr als 130 Expertinnen und Experten trafen sich am 27. September in Köln, um über das Thema Kinderarmut zu diskutieren. Dezernent Bahr-Hedemann, Leiter des Landesjugendamtes Rheinland, freute sich über das große Interesse am Kinderarmutskongress 2017, ausgerichtet durch den Landschaftsverbandes Rheinland (LVR).

    In seinen Eröffnungsworten unterstrich Bahr-Hedemann die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Landeskoordinierungsstelle "Kommunale Präventionsketten". Er begrüße das Festhalten an dem Thema Prävention...
  • 13.09.2017, Köln

    "Wir wollen die Prävention stärken!"

    Online-Dokumentation zum Lernnetzwerktreffen "Kommunale Präventionsketten"

    Am Mittwoch, den 13.09. kamen an einem recht stürmischen Tag die Vertreterinnen und Vertreter der 40 Programmkommunen sowie weitere Akteure der kommunalen Präventionsketten zum nunmehr 17. „Lernnetzwerktreffen“...
  • 28.08.2017, Krefeld

    Krefeld beteiligt Jugendliche bei der Steuerung der Präventionskette

    „Die Betroffenen beteiligen“. Ein Leitsatz, den man schon oft gehört hat. Krefeld setzt ihn um. In der Steuerungsgruppe der kommunalen Präventionsarbeit der Stadt sitzen zwei Vertreter des Jugendbeirates.

    Marius Drozdzewski ist 18 Jahre alt und seit dem Herbst 2016 Mitglied des Jugendbeirats. Frederic Koch ist 17 Jahre alt und schon seit Oktober 2014 im Jugendbeirat. Zuletzt hat er bereits im Jugendausschuss die...
  • 25.08.2017, Krefeld

    "Alle Lebensbereiche abbilden." Krefeld setzt bei der Steuerung der kommunalen Präventionsketten auf multiprofessionale Zusammenarbeit.

    Im Gespräch mit Jugendamtsleiter Markus Schön:

    Die Steuerungsgruppe der kommunalen Präventionsarbeit in Krefeld hat Ende Juni 2017 ihre Arbeit aufgenommen. In der konstituierenden Sitzung waren nicht nur Fachleute aus der Verwaltung beteiligt, sondern auch...
  • 14.08.2017

    spotlightpraxis Kita-Sozialarbeit in Bochum

    11 Kita-Sozialarbeiterinnen und -arbeiter stärken Familien präventiv.

    Sie bieten Unterstützung bei erzieherischen Herausforderungen und geben Hilfestellungen in psychischen Krisensituationen, sie suchen Auswege aus fi nanziellen Problemlagen oder bei komplizierten Anträgen und...
  • 01.08.2017

    Minister Stamp: Prävention flächendeckend und nachhaltig gut aufstellen

    Die Landesregierung will die Prävention in Nordrhein-Westfalen flächendeckend stärken. Gemeinsam mit den Kommunen und Kreisen sollen Unterstützungssysteme für Kinder, Jugendliche und Familien besser und dichter geknüpft werden.

    „Wir wollen durch integrierte Handlungsansätze tatsächliche Erfolge bei der Bekämpfung negativer Folgen von Kinderarmut erzielen. Dafür müssen wir in der Präventionsarbeit vom Projektcharakter wegkommen und sie...
  • 13.07.2017, Gelsenkirchen

    spotlight praxis: Familienbüro Gelsenkirchen

    Mehr als ein Familienbüro

    Familienbüros gibt es viele. Aber nicht alle sind so erfolgreich, wie das in Gelsenkirchen. Ina Woelk, Teamleitung Familienförderung in der Stadt Gelsenkirchen ist selbst von dem Erfolg ihres Familienbüros überrannt...
  • 06.07.2017

    Werkstattbericht: Wenn "schwer erreichbar" nicht nur Merkmal von Zielgruppen ist...

    Bedingungen und Formen der Inanspruchnahme präventiver Angebote von Familien mit sechsjährigen Kindern

    Auf Basis der Familienbefragung für das Modellvorhaben "Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor" werden in diesem sechsten Werkstattbericht die Inanspruchnahme und der Effekt von präventiven...
  • 29.06.2017, Leverkusen

    BasKIDball - Kein Korb für die Freundschaft

    In Leverkusen trainieren jede Woche um die 80 Kinder und Jugendliche Basketball. Im kostenlosen Angebot "BasKIDball" sporteln, lachen und toben sie in bunt gemischten Gruppen und zeigen, dass Sport verbindet und Freundschaft keine Grenzen hinsichtlich Alter, Geschlecht und Herkunft kennt.

    Leverkusen, Manfort, mitten im Hochhausviertel. Hinter den verwinkelten Höfen der Theodor-Wuppermann-Schule, eröffnet sich eine Spielfläche, an die eine Turnhalle grenzt. Aus den offenen Türen dringt Hip Hop-Musik,...
  • < zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 vor >