20.11.2018

Fachtagung des Paritätischen NRW

'Mehr möglich machen!' - Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in prekären Lebenslagen verbessern

Der Fachbereich Armut und Grundsicherung des Paritätischen NRW wird am 20. November 2018, dem internationalen Tag der Kinderrechte, eine Fachtagung mit dem Titel "'Mehr möglich machen!' - Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in prekären Lebenslagen verbessern" im Wissenschaftspark in Gelsenkirchen durchführen.

Zielgruppe der Veranstaltung sind sowohl Mitarbeiter/-innen aus Organisationen und Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege, die mit Kindern und Jugendlichen in prekären Lebenslagen arbeiten, als auch Vertreter/-innen aus der kommunalen Verwaltung.

Die Veranstaltung soll praktisch umsetzbare Hinweise geben, wie die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen verbessert werden kann, und welche Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden müssen.

Einmal arm, immer arm?
Die gesellschaftlichen Chancen von Kindern und Jugendlichen sind hierzulande sehr unterschiedlich. Jedes fünfte Kind ist von Armut betroffen. Und wer einmal in Armut lebt, entflieht ihr nur schwer: Zwei Drittel der Kinder, die einmal Armut erleben, leben in ihr dauerhaft oder wiederkehrend. Für viele bleiben Bildungs- und Aufstiegsversprechen leere Worthülsen. Die schlechteren Chancen von Kindern und Jugendlichen aus armen Familien bleiben häufig bis ins Erwachsenenalter bestehen. Armut vererbt sich und ganze Familien bleiben in der Armutsfalle stecken.

Was tun?
Auch wenn Armut nicht immer zu schlechteren Lebenschancen führt, beeinflusst sie die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen häufig negativ. Kinder und Jugendliche benötigen daher zum einen gute kommunale Angebote und zum anderen ausreichend Resilienz (seelische Widerstandsfähigkeit). Kommunen und Träger der Freien Wohlfahrtspflege sind gemeinsam gefordert, präventive Handlungskonzepte und praxisorientierte Instrumente zu entwickeln und umzusetzen.

Mehr möglich machen!
Wie kann die Resilienz von Kindern und Jugendlichen in prekären Lebensverhältnissen gestärkt werden? Wie sollten kommunale Angebotslandschaften für Kinder und Jugendliche gestaltet werden, um ihre soziale Teilhabe zu sichern?
Wie kann das Bildungs- und Teilhabepaket so umgesetzt werden, dass die Leistungen tatsächlich in Anspruch genommen werden?

20
November
09:00 Uhr
-
20
November
16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Ansprechpartner

Der Paritätische NRW
Fachbereich Armut und Grundsicherung

Lars Schäfer
Telefon: 0211 94 600 14
Telefax: -10
E-Mail: schaefer@paritaet-nrw.org